Skip to main content

Fischtuberkulose –  Symptome, Ursachen & Behandlung

Bei der Fischtuberkulose handelt es sich um eine bakterielle Erkrankung. Ausgelöst wird sie durch verschiedene Arten von Mykobakterien.

Bilder von Fischtuberkulose

Fischtuberkulose Bilder

Krumme Wirbelsäule durch Erkrankung

Fischtuberkulose Guppy

Roter Neon mit aufgeblähtem Bauch

Fischtuberkulose was tun

Verformungen beim Kampffisch

fisch tbc

Offene Wunde durch Fisch TBC

goldfisch fish TBC

Ranchu Goldfisch mit Verformungen

Fischtuberkulose beim Menschen

Verfärbung durch Geschwür unter der Haut

Symptome der Fischtuberkulose

Die Symptome der Krankheit können sich je nach Verlauf sehr unterschiedlich ausprägen. Man differenziert zwischen chronischem und akutem Verlauf.

Chronischer Verlauf

Der chronische Verlauf führt zu einem langsamen Sterben des Bestandes über einen langen Zeitraum von einigen Wochen, manchmal auch Monaten.

Ein typisches Symptom des chronischen Verlaufs sind Bindegewebsverkapselungen. Sie äußern sich als braune Verfärbungen auf der Haut des Tieres.

Akuter Verlauf

Der akute Verlauf ist deutlich drastischer. Oft stirbt in einem plötzlichen Aufflammen von Infektionen im Aquarium der gesamte Bestand binnen 1-2 Wochen.

Zu den Symptomen gehören Appetitlosigkeit, Aphathie und ein eingefallener Bauch. Es entstehen Geschwüre, Entzündungen, Glotzaugen, die Farben verblassen, Verkrüppelungen der Wirbelsäule und des Kiefers sowie Bauchwassersucht sind möglich.

Beim akuten Verlauf ist eine Heilung meist nicht mehr möglich.

Aussehen

  • Geschwüre
  • Entzündungen
  • eingefallener Bauch
  • Bauchwassersucht
  • Schiefe Wirbelsäule
  • Glotzaugen
  • blasse Farben

Verhalten

  • Appetitlosigkeit
  • Aphathie
  • Absondern von Gruppe

Ursachen der Fischtuberkulose

Fischtuberkulose ist eine sogenannte Faktorenkrankheit. Somit sind die Mykobakterien zwar der Auslöser der Krankheit, benötigen aber begünstigende Faktoren für einen Ausbruch. Mykobakterien befinden sich in nahezu jedem Aquarium.

Allgemein schlechte Haltungsbedingungen können zu einem Ausbruch führen. Hierzu gehört eine zu hohe Besatzdichte, falsche Vergesellschaftung, mangelhafte Ernährung,

Auslöser

Behandlung der Fischtuberkulose

Einige Quellen berichten von Behandlungserfolgen mit Antibiotika. Da es keine Studie gibt, die diese Erfolge belegt, raten wir davon ab.

Bei chronischem Verlauf sollten erkrankte Tiere aus dem Aquarium heraus in ein Quarantänebecken umgesiedelt werden. Zusätzlich sollten die allgemeinen Haltungsbedingungen im Aquarium verbessert werden, um weitere Ansteckungen zu vermeiden.

Bei akutem Verlauf bleibt einem oft nichts anderen übrig, als den Besatz zu töten. ACHTUNG: Wir von ifishly raten niemandem seine Tiere zu töten! Sie sollten sich zunächst die Meinung eines Tierarztes oder Zierfischzüchters einholen.

Chronisch

  • umsiedeln in Quarantäne
  • Haltung verbessern

Akut

  • Bestand töten
  • Vorher Profi fragen

Achtung: Ansteckungsgefahr für Menschen!

Die Mykobakterien können über Wunden in der Haut auf den Menschen übertragen werden. Sie verursachen eine Infektion in deren Verlauf ein Granulom entstehen kann.

Bei der richtigen Versorgung der infizierten Hautpartien stellen sich in der Regel schnell Erfolg ein.

Unser Tipp: Verwenden Sie bei Arbeiten im Aquarium geeignete Schutzhandschuhe.

Achtung!

  • Ansteckungsgefahr
  • Granulome
  • Handschuhe verwenden

Vorbeugen der Fischtuberkulose

Die Krankheit gehört zu den Faktorenkrankheiten. Das bedeutet, dass das Bakterium, das für die Krankheit verantwortlich ist ,normalerweise sowieso im Aquarium vorhanden ist. Für einen Ausbruch müssen weitere Umstände gegeben sein. Sorgen Sie für gute Haltungszustände. Das verringert den Stress für die Tiere. Sie werden weniger anfällig für Krankheiten und fühlen sich wohl.

Führen Sie regelmäßig einen Wasserwechsel durch. Sorgen Sie für eine ausgewogene Ernährung. Achten Sie darauf, dass die Vergesellschaftung in Ordnung ist. Überprüfen Sie regelmäßig die Wasserwerte. Checken Sie die elektrischen Geräte –  funktionieren sie einwandfrei?